Salzburg

Mein Knie „muckte“, aber die Füße wollten auch am nächsten Tag viel laufen. So fuhren wir über die Landstraßen (die Mautgebühr für die Autobahnen wollten wir uns sparen) nach Salzburg. Diese Stadt musste man gesehen haben. Mich erschlugen zwar am Anfang die Massen an Menschen, aber Salzburg ist wirklich schön. Männe hatte schon vor längerem eine Stadtführung in Salzburg mitgemacht und wollte mir die schönsten Seiten von Salzburg zeigen. Okay, Cachejagd war schon auch angesagt *fg*

Unsere Tour führte vom Parkhaus, das direkt in den Fels gebaut worden ist über die Festung Hohen Salzburg, beim Dom vorbei, durch die Getreidegasse, beim Schloss Mirabell mit dem Garten und dem Zwergerlgarten, an der Salzach vorbei wieder zum Parkhaus zurück. Bei einem Abzweig in der Getreidegasse fand ich sogar ein Wollgeschäft *ggg*. Wollsüchtige riechen ein Wollgeschäfte! Und ein kleiner Einkauf dort war auch nötig…

Tags »

Autor:
Datum: Donnerstag, 7. Juli 2011 19:42
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Berchtesgadener Land, Urlaub/Ausflug

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben